neue Kabelbrücken

In der Veranstaltungstechnik werden viele Meter Kabel verlegt. In den meisten Fällen muss auch von der Bühne bis zum Mischpult mindestens ein Kabel gezogen werden. Diese gehen direkt durch den für das Publikum zugängliche Bereich und stellen somit als Stolperfalle ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Auf der anderen Seite werden Veranstaltungsflächen oft durch mehr oder minder befugte Personen mit Fahrzeugen befahren.Die im Publikumsbereich verlegten empfindlichen Multicore oder Netzwerkkabel sind für eine solch hohe Belastung durch ein Auto oder einen LKW, aber nicht ausgelegt und reagieren unter ungünstigen Umständen eventuell mit einem Teil-oder Totalausfall.

85200-f1Für den Schutz von Personen und Material investieren wir also dieses mal nicht in Lautsprecher, Mikrofone oder Verstärker sondern in Kabelbrücken der Marke Defender aus dem Hause Adam Hall. Die Kabelbrücken aus der Serie „Mini“ sind mit drei Kabelkanälen mit einem Durchmesser von 35mm ausgestattet und ab sofort verfügbar.