GESCHICHTE

Schon seit seinem 15. Lebensjahr beschäftigte ich mich mit der Übertragung und Verstärkung verschiedenster Schallquellen damals noch als „Betreuer“ der Schulbeschallungsanlage meiner Schule mit wenig Möglichkeiten der Klangverbesserung und noch weniger Ahnung von dem was ich da tat. Am 21.06.2003 kurz nach meinem 18. Geburtstag meldete ich ein Gewerbe bei der Stadt Viersen an um offiziell für andere Kollegen arbeiten. Die nächsten vier Jahre arbeitete ich hauptsächlich mit Jens Hauptmanns von CREASOUND Veranstaltungstechnik aus Viersen zusammen und lerne dort sehr viel über die verschiedensten Probleme die bei Veranstaltungen auftreten können.
Der einfachste Weg Menschen zu Beschallen ist sicherlich eine CD in einen CD-Player zu stecken und den passenden Regler am Mischpult hoch zu ziehen. Wie ich aber über die Zeit feststellte, habe ich keinerlei Talent dafür mir Musiktitel und Interpreten merken zu können und fand generell das DJ sein eher langweilig. Umso mehr faszinierte mich die Viersener Band und Musikszene. Außerdem stellte ich fest, dass man nicht in allem gut sein kann und da fest stand, dass ich niemals ein guter DJ werden würde  verkaufte ich die CD-Player und das DJ-Mischpult um mich fortan nur noch auf den Live-Sound zu konzentrieren. Zu der damaligen Zeit führten wir eine Serie an Konzerten und er Übach-Palenberger Rockfabrik durch. Eine Location mit schlechter Akustik auf deren  Bühne die lokalen Bandneugründungen durchgereicht wurden. Im Rückblick betrachtet muss ich wohl sagen, dass der Sound dort kein großer Spaß für die Zuhörer gewesen sein muss. Aber durch diese regelmäßigen Konzerte mit immer der gleichen Anlage in der gleichen Location und mit unterschiedlichen Bands unter widrigen Bedingungen lernte ich wichtige Aspekte, die mir heute noch bei meinen Jobs helfen.

Jens Hauptmanns war auch derjenige von dem ich lernte, dass es bei Beschallungen jeglicher Art auf die Qualität der Schallwandler ankommt und gute Lautsprecher extrem wichtig sind. Leider sind gute Lautsprecher auch extrem teuer. Lange Zeit benutzte ich also nur das Material was Jens ins seinem Fundus hatte. Meine ersten eigenen Lautsprecher waren vier gebrauchte TSM 12 Multifunktionslautsprecher der Marke Seeburg Acoustic Line.

Lange Zeit hatte ich ausschließlich unter dem Namen CREASOUND Veranstaltungstechnik mit Jens zusammen oder für Jens gearbeitet. Seit die Festhalle Viersen ihre eigene neue Beschallungsanlage bekommen hatte war ich einer von ehemals vier Tontechnikern die bei Veranstaltungen den Support für die Künstler und deren Techniker übernahmen. Immer öfter kam es auch vor, dass die Künstler komplett ohne eigene Techniker angereist kamen und komplett von mir betreut wurden.
Anfang 2008  entschied ich mich der Firma einen neuen Namen und somit frischen Wind in den Segeln zu verleihen. In der Festhalle stelle ich mich öfter den Gästen mit meinem Vornamen und meinem Zuständigkeitsbereich vor. „Hallo ich bin der Max ich mache Ton.“ in Kurzversion für ganz faule „Hallo ich bin der TONMAX.“